Sport frei

Wenn es auf das Schuljahresende geht, geht es auch mal etwas lockerer zu: Die Zensuren sind fertig, die Bücher abgegeben, der Drops ist gelutscht. Zeit, sich die Zeit bis zum letzten Schultag mit anderen Dingen zu vertreiben. Zum Beispiel mit unserem Sportfest am Freitag. Bei allerhand Disziplinen wurde tüchtig geschwitzt. Bei Herrn Hamacher und seiner Slackline etwa. Auch jonglieren konnte man bei ihm. Kleinmädchenträume dagegen machte Frau Richter wahr – mit Gummitwist. Kennt heute kein Mensch mehr: Zwischen zwei Leuten wird ein Gummiband gespannt und dazwischen hüpft jemand Reime aufsagend herum, ohne das Band zu berühren. Auch Fußball durfte selbstverständlich nicht fehlen. 

In dieser Woche geht es an der Regionalen Schule weiter mit drei Projekttagen. Herr Harmatha veranstaltet Bushcraft – überleben in der Wildnis! Herr Christian bringt seinen 3D-Drucker mit und zeigt, was mit diesem neumodischen Apparat so alles möglich ist. Bei Frau Lehmann entsteht, vielleicht bleibt es nicht bei dieser Einmaligkeit, eine Schülerzeitung. Und bei Herrn Lietz werden alte Spinde mittels Graffitis aufgemöbelt, die dann als Leihschränke für unsere Schülerinnen und Schüler im Schulhaus aufgestellt werden sollen. Natürlich gibt es noch einige weitere Projekte, über die wir noch berichten werden.  

Fotos: J. Matheis

Alles Anders!

Es ist Donnerstag, aber diesen wollen wir nutzen, um auf ein anderes Projekt aufmerksam zu machen. Seit Wochen kann man jeden Donnerstagnachmittag die Werken AG im Schulgebäude hören. Heute bekommen die Schüler der AG die Aufmerksamkeit, die sie verdient haben. Es war schwer, überhaupt eine Auswahl zu treffen, aber hier kommen tolle Werke der Teilnehmer. 🙂

Die letzte Hürde

Heute beginnen sie endlich, die mündlichen Prüfungen zur Mittleren Reife. Für die ersten 8 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 wird es die letzte Hürde vor dem Abschluss sein. Aber sicherlich eine kleine, wenn alle gut vorbereitet sind. Insgesamt dauern die Prüfungen bis zum 3. Juli. Am 7. Juli dann werden wir hoffentlich allen in der Feierstunde ihr wohlverdientes Abschlusszeugnis übergeben können. Viel Erfolg!

Aus dem Häuschen

Durch das Schulhaus zieht ein Aroma, als wäre man in einer Schreinerwerkstatt. Auch laute Sägegeräusche sind zu hören, als würden dicke Stränge von Nerven zerteilt. Unten im Werkraum ist Dean völlig aus dem Häuschen. Bei Herrn Harmatha werden zur Zeit im Unterricht Fachwerkhäuser gebaut. Aus Holz. Dean hat sich vorgenommen, einen Palast zu zimmern, der wie Barbies Traumvilla aussieht. Zumindest so ähnlich, denn ein Pool muss unbedingt. Pink soll seine Behausung übrigens auch nicht sein, das sei ihm nicht schrill genug, sagt er und setzt wieder mit dem Werkzeug zu einem neuen Streich an.

M wie Mikroskop!

Und der Preis von uwm Kulinaria GmbH & Co. KG zur Aktion „Unsere Welt mitgestalten“ geht an… uns! Großes Lob an die Schüler*innen der Klassen 5a, 5b und 6b! Frau Harmatha und Frau Richter sind sehr stolz auf euch! Mit euch freut sich die gesamte Schule über das von unserem Essenanbieter gesponsorte Hochbeet und das hochwertige elektronische Mikroskop, welches zukünftig den Unterricht in Biologie begleiten wird. Das Preisgeld werden wir dann beizeiten „auf den Kopf kloppen.“

Text & Fotos: J. Harmatha